Archiv

9. Juni 2020

Von virtuell über hybrid bis präsent

Während des „Lockdowns“ hat auch die Arbeit des Regionalrats weitestgehend geruht. Die Grüne Fraktion hat sich allerdings weiterhin virtuell getroffen und ausgetauscht. Inzwischen gab es auch die ersten Präsenzsitzungen – und Ideen, wie man in Corona-Zeiten weiter gute Politik machen kann. mehr lesen...
9. Juni 2020

Regionalrat drückt aufs Tempo

In der 25. Sitzung des Regionalrats Köln am 15. Mai 2020 wurde ein gemeinsamer Antrag aller Fraktionen – GRÜNE, CDU, SPD, FDP und Linke – verabschiedet, der die Bezirksregierung beauftragt, ein Leitbild für das Rheinische Revier erstellen zu lassen. Dieses soll als Grundlage für die Fortschreibung des Regionalplans dienen und zeitnah vorliegen. mehr lesen...
9. Juni 2020

Desaster beim Brückenbau

Auf der Tagesordnung der letzten Regionalratssitzung stand auch ein Sachstandsbericht zum Neubau der Leverkusener Brücke. Detailliert berichteten Vertreter des Landesbetriebs Straßen NRW über die Probleme bei diesem nicht nur für das Rheinland bedeutenden Mammut-Projekt. mehr lesen...
9. Juni 2020

„Gruß aus dem Rheinischen Braunkohlerevier“

Der Braunkohleabbau im Rheinischen Revier ist nicht nur ein Klimakiller, die Tagebaue fressen auch Kulturlandschaften, Wälder und beste Ackerböden weg. In der Region gibt es dagegen schon lange Widerstand. Damit der noch mehr öffentliche Aufmerksamkeit erfährt, gibt es jetzt eine Plakataktion, für die noch Spenden gesucht werden. mehr lesen...
22. März 2020

Wichtige Weichenstellung für nächste Schritte

Der Regionalrat Köln hat am 13. März 2020 einen entscheidenden Beschluss für die nächsten Schritte zur Neuaufstellung des Regionalplans einstimmig gefasst. Das von der Bezirksregierung vorgelegte Plankonzept soll nun einer Umweltprüfung unterzogen und zu einem vollständigen Planentwurf weiterentwickelt werden. mehr lesen...
22. März 2020

Kies- und Sandabbau nach festen Regeln

Der Regionalrat Köln hat einstimmig beschlossen, dass der von der Bezirksregierung vorgelegte Entwurf des Teilplans „Nichtenergetische Rohstoffe“ nun zu einem vollständigen Plan ausgearbeitet werden soll. Ergänzt wurde außerdem die Möglichkeit, vom Braunkohletagebau betroffene Kommunen vor Abgrabungen nichtenergetischer Rohstoffe zu schützen. mehr lesen...
22. März 2020

Aufnahme in Nahmobilitätsprogramm

Der Radschnellweg Euregio, der von Aachen bis in die Niederlande führen soll, wird nun über das Nahmobilitätsprogramm 2020 gefördert. Der Regionalrat Köln fasste einen entsprechenden Beschluss. Außerdem sollen zukünftig Radhauptrouten ausgewiesen und finanziell gefördert werden. mehr lesen...
22. März 2020

Reduzierte Durchgängigkeit

In der letzten Sitzung der Kommission für Regionalplanung und Strukturfragen des Regionalrats Köln wurde auf Initiative der GRÜNEN die Problematik der Wasserentnahme und der damit verbundenen reduzierten Durchgängigkeit der Mittleren Rur thematisiert. mehr lesen...
18. Dezember 2019

Lücke in Bundes- und Landesgesetz

Wenn Flächen nicht mehr für Bahnbetriebszwecke benötigt werden, stellt sich regelmäßig die Frage, ob sie freigestellt werden und damit für andere Nutzungen verfügbar sein sollen. Die Träger der Regionalplanung sind an diesem Prozess nur marginal beteiligt und ihr Votum hat keine Rechtskraft. Fatal finden das die GRÜNEN im Regionalrat Köln. mehr lesen...
18. Dezember 2019

„Zukunft ist unser Revier“

In der Regionalratssitzung am 13. Dezember 2019 wurde das von der Zukunftsagentur Rheinisches Revier – kurz ZRR – erarbeitete „Wirtschafts- und Strukturprogramm 1.0“. vorgestellt. Die GRÜNEN loben die vielen enthaltenen guten Ansätze zur Gestaltung der Zukunft des Rheinischen Reviers, mahnen aber Transparenz und breite Beteiligung für den Umsetzungsprozess an. mehr lesen...
1 2 3 11
 

Impressum | Datenschutzerklärung