Archiv

10. April 2019

„Wir sind hier, wir sind laut“

Der Anfang dieses Jahres ausgehandelte „Kohlekompromiss“ war den Regionalräten Köln und Düsseldorf zumindest eine Sondersitzung wert. In der wurden allerdings aus Sicht der GRÜNEN lediglich Lippenbekenntnisse von CDU und SPD verabschiedet. Auch den vor der Tür parallel stattfindenden Schülerprotest ignorierten die meisten Regionalratsmitglieder vollständig. mehr lesen...
10. April 2019

Kohleausstieg begleiten

Um sich frühzeitig zum Kohleausstieg auszutauschen und sich grünintern zu vernetzen, haben sich auf Einladung der GRÜNEN-Regionalratsfraktionen Köln und Düsseldorf Vertreter*innen aus dem Rheinischen Revier zu einem Runden Tisch getroffen. Das von allen Beteiligten als sehr sinnvoll erachtete Gespräch soll fortgesetzt werden. mehr lesen...
10. April 2019

Geld für Strukturwandel

Aus aktuellem Anlass hat der Regionalrat Köln sich deutlich für die vollständige Umsetzung des „Kohlekompromisses“– inklusive der Bereitstellung der Gelder für den Strukturwandel in voller Höhe – ausgesprochen.“ Außerdem befürwortet eine Mehrheit, der auch die GRÜNEN angehören, dass die Mittelverteilung über demokratisch legitimierte Gremien wie beispielsweise die Regionalräte Köln und Düsseldorf erfolgt. mehr lesen...
10. April 2019

Mit der Bahn von Linnich nach Baal

Mit großer Freude haben die GRÜNEN im Regionalrat Köln einer vorgesehenen Reaktivierung der stillgelegten Bahntrasse zwischen Linnich und Hückelhoven-Baal zugestimmt. Auch alle anderen Fraktionen befürworteten in der Sitzung am 5. April 2019, dass diese wichtige Maßnahme zur Stärkung des regionalen Schienenverkehrs in den Infrastrukturfinanzierungsplans des Landes NRW aufgenommen wird. mehr lesen...
10. April 2019

Nichts als leere Worte

Die Ankündigung des NRW-Wirtschaftsministers, die Windkraft in den nächsten fünf Jahren zu verdoppeln, stößt bei den GRÜNEN im Regionalrat auf Verwunderung. An der Ernsthaftigkeit dieses durchaus begrüßenswerten Ansinnens bestehen berechtigte Zweifel, denn der aktuelle Koalitionsvertrag von CDU und FDP enthält eher Restriktionen für den Ausbau der Windenergie. mehr lesen...
19. Dezember 2018

Aus der Traum

Die GRÜNEN im Regionalrat nahmen das Urteil des Oberverwaltungsgerichts Münster, das den Bebauungsplan für ein neues Braunkohlekraftwerk in Bergheim-Niederaußem für unwirksam erklärte, zum Anlass für eine Anfrage zu den Folgen dieses Entscheids. Die Antwort der Bezirksregierung in der Sitzung des Regionalrats Köln am 14. Dezember 2018 war allerdings mehr als unbefriedigend. mehr lesen...
19. Dezember 2018

Murren im Revier

Viele der Braunkohle-Umsiedler*innen aus Keyenberg, Kuckum, Unterwestrich, Oberwestrich und Berverath fühlen sich im Stich gelassen von der Umsiedlungsbeauftragten des Landes NRW. In einem Brief übten sie scharfe Kritik an deren Arbeit. mehr lesen...
19. Dezember 2018

Schnell radeln

Der Regionalrat Köln hat sich in seiner Sitzung im Dezember 2018 unter anderem mit dem Ausbau von Radwegen beschäftigt. Grundlegende Kritik übten die GRÜNEN daran, dass der Prozess zu lange dauert. Auch in einer Informationsveranstaltung zu „Radschnellwegen“, zu der die GRÜNEN eingeladen hatten und an der etwa 30 Interessierte teilnahmen, war der dringend notwendige Ausbau der Radinfrastruktur Thema.  mehr lesen...
19. Dezember 2018

Lernen von der Öko-Hauptstadt

Die diesjährige Informationsfahrt der GRÜNEN im Regionalrat Köln führte nach Gent. Ein Treffen mit der Referentin des dortigen Dezernenten für Öffentliche Einrichtungen und Mobilität war sehr aufschlussreich – es gab einiges zu lernen von der Stadt im Nachbarland Belgien. mehr lesen...
16. Oktober 2018

Intransparenz und Doppelstrukturen

Auch nach der zweiten Mitgliederversammlung des Metropolregion Rheinland e. V. reißt die Kritik an der Arbeit des Vereins nicht ab. So ist nach wie vor zum Beispiel eine Beteiligung der Naturschutzverbände nicht geklärt. mehr lesen...
1 2 3 9
 

Impressum | Datenschutzerklärung