Archiv

4. Januar 2021

Planungen fürs Rheinische Revier

Am 18. Dezember 2020 hat sich der Regionalrat Köln mit dem von der NRW-Landesregierung vorgelegten Entwurf einer neuen Leitentscheidung zur Entwicklung des Rheinischen Reviers befasst. Die GRÜNEN legten eine kritische Stellungnahme vor und monierten vor allem zahlreiche Ungenauigkeiten in den Planungen. mehr lesen...
4. Januar 2021

Viermal ja, dreimal nein

Erneut standen auf der Tagesordnung der Sitzung des Regionalrats Köln zahlreiche von den Kommunen angestrebte Änderungen des noch gültigen Regionalplans. Während die CDU-SPD-FDP-Mehrheit allen sieben Einleitungsverfahren zustimmte, sagten die GRÜNEN zu neuen Gewerbe- und Industrieansiedlungsbereichen in Geilenkirchen und Bedburg nein, ebenfalls mehrheitlich zu einem Änderungsverfahren in Sankt Augustin. mehr lesen...
4. Januar 2021

„Keine halben Sachen“

DIE GRÜNEN begrüßen den geplanten Ausbau und die Elektrifizierung der Oberbergischen Bahn (RB25/zukünftig S15) zwischen Köln und Marienheide, kritisieren allerdings, dass es sich dabei nur um einen Teilausbau handelt. Wesentlich effektiver wäre es aus ihrer Sicht, die gesamte Strecke bis Lüdenscheid auszubauen und zu elektrifizieren. mehr lesen...
28. Oktober 2020

Vertagung abgelehnt

Der Regionalrat Köln hat am 2. Oktober 2020 in seiner 26. Sitzung mehreren Regionalplanänderungen zugestimmt. Im Kernbereich des Rheinischen Reviers sollen nun kurzfristig Gewerbeansiedlungen erfolgen. Die GRÜNEN sahen hierzu Beratungsbedarf und hatten eine Vertagung der Abstimmung vorgeschlagen. Dies wurde abgelehnt. mehr lesen...
28. Oktober 2020

Drei Kreise im Verbund

Dass die drei Kreise Oberberg, Rhein-Berg und Rhein-Sieg eng zusammenarbeiten, zeigt das Projekt „Regionale 2025“. In der Regionalratssitzung am 2. Oktober 2020 stellte ein Vertreter der geschäftsführenden Agentur den Sachstand und die Ziele vor. mehr lesen...
28. Oktober 2020

Radwegebau und Straßensanierung beschleunigen

Nach der Ankündigung des Landes NRW, die Vergabe und Ausschreibung von Baumaßnahmen im Verkehrsbereich zu vereinfachen, stellten die GRÜNEN im Regionalrat Köln eine Anfrage. Ziel war die Prüfung, ob die Maßnahmen wirklich zu einer Beschleunigung der nötigen Sanierungs- und Baumaßnahmen führen. mehr lesen...
28. Oktober 2020

GRÜNE per Velo unterwegs

Im August 2020 hat die Regionalratsfraktion sich in Bergisch Gladbach und im Oberbergischen Kreis mit GRÜNEN getroffen, um über die Neuaufstellung des Regionalplans zu beraten. Mit dem Fahrrad besuchten sie verschiedene Freiflächen, die, wenn es nach den GRÜNEN geht, unbebaut bleiben sollen. mehr lesen...
9. Juni 2020

Von virtuell über hybrid bis präsent

Während des „Lockdowns“ hat auch die Arbeit des Regionalrats weitestgehend geruht. Die Grüne Fraktion hat sich allerdings weiterhin virtuell getroffen und ausgetauscht. Inzwischen gab es auch die ersten Präsenzsitzungen – und Ideen, wie man in Corona-Zeiten weiter gute Politik machen kann. mehr lesen...
9. Juni 2020

Regionalrat drückt aufs Tempo

In der 25. Sitzung des Regionalrats Köln am 15. Mai 2020 wurde ein gemeinsamer Antrag aller Fraktionen – GRÜNE, CDU, SPD, FDP und Linke – verabschiedet, der die Bezirksregierung beauftragt, ein Leitbild für das Rheinische Revier erstellen zu lassen. Dieses soll als Grundlage für die Fortschreibung des Regionalplans dienen und zeitnah vorliegen. mehr lesen...
9. Juni 2020

Desaster beim Brückenbau

Auf der Tagesordnung der letzten Regionalratssitzung stand auch ein Sachstandsbericht zum Neubau der Leverkusener Brücke. Detailliert berichteten Vertreter des Landesbetriebs Straßen NRW über die Probleme bei diesem nicht nur für das Rheinland bedeutenden Mammut-Projekt. mehr lesen...
1 2 3 11
 

Impressum | Datenschutzerklärung