Anträge

Planung eines Kreisverkehrs in Mechernich-Roggendorf

7. Sitzung der Unterkommission Ville-Eifel am 10. Juni 2013 hier: Anfrage gem. § 11 der Geschäftsordnung des Regionalrates Köln

13. Mai 2013

Sehr geehrter Herr Dohmen,

wir bitten Sie, den folgenden Antrag in die Tagesordnung der nächsten Sitzung der Unterkommission Ville-Eifel  des Regionalrates Köln am 10. Juni 2013 aufzunehmen.

Planung eines Kreisverkehrs in Mechernich-Roggendorf

Wie uns vor Kurzem berichtet wurde und auch der Presse zu entnehmen war, ist geplant, am Knotenpunkt B266, K81 und K25 einen Kreisverkehr zu errichten. Nach wie vor ist aber auch der Bau der Ortsumgehung Roggendorf Bestandteil des Bundesverkehrswegeplanes, sodass zu erwarten ist, dass die Ortsdurchfahrt Roggendorf nach Bau der Ortsumgehung stark zurückbaubar ist.

Wir fragen daher:

Gibt es für den Bau des Kreisverkehres und den Bau der Ortsumgehung eine abgestimmte Gesamtplanung die sicherstellt, dass der geplante Kreisverkehr  nach Bau der Ortsumgehung nicht überdimensioniert ist ?

Wer trägt die Kosten  für Planung und Bau des Kreisverkehrs ?

Mit freundlichen Grüßen

Rolf Beu

Fraktionsvorsitzender

f.d.R.:

Antje Schäfer-Hendricks

Geschäftsführung