Newsletter

Online im Januar

Teilplan „Nichtenergetische Rohstoffe“ ist fast fertig

18. Dezember 2019

Ab Januar wird auf den Seiten der Bezirksregierung Köln ein erster Entwurf des Teilplans „Nichtenergetische Rohstoffe“ veröffentlicht, teilte die Bezirksregierung jetzt den Kommunen, Kreisen und dem Regionalrat mit.

Foto: Markus Distelrath/Pixabay

Die Bezirksregierung Köln teilte noch vor der Weihnachtspause den Kommunen, Kreisen und auch den Fraktionen im Regionalrat mit, dass die Regionalplanungsbehörde Köln auf Basis der gemeldeten Abgrabungsinteressen und der räumlichen Restriktionen einen ersten Planentwurf des Teilplans „Nichtenergetische Rohstoffe“ erarbeitet hat. Dieser Planentwurf stelle ein Zwischenergebnis des Planungsprozesses dar und werde voraussichtlich im Januar 2020 veröffentlicht, heißt es in dem Schreiben. Und weiter: „Auf Grundlage dieses ersten Planentwurfes soll der Erarbeitungsbeschluss voraussichtlich in der Sitzung des Regionalrates am 13. März 2019 gefasst werden. Die entsprechende Offenlage soll Mitte April 2020 beginnen und bis Ende Juni 2020 andauern.“

Die GRÜNEN im Regionalrat Köln weisen darauf hin, dass damit bereits ab Januar für alle Akteure die Möglichkeit besteht, sich mit den beabsichtigten Abgrabungsbereichen zu befassen. „Diese Chance sollten vor allem unsere GRÜNEN in den Kommunen und Kreisen nutzen“, rät Antje Schäfer-Hendricks, Geschäftsführerin der GRÜNEN im Regionalrat. „Auch wenn schriftliche Stellungnahmen zum Planentwurf erst ab April im Zuge der Offenlage eingereicht werden können, kann eine frühzeitige Beschäftigung mit dem Thema nicht schaden.“