Aktuelles, Allgemein

Der Widerstand hat sich gelohnt! OVG Münster verfügt vorläufigen Rodungsstopp für den Hambacher Wald

unser Kurzkommentar zum OVG-Urteil

8. Oktober 2018

So schnell kann es gehen. Noch in der 18. Regionalratssitzung am 28. September 2018 waren sich CDU, SPD und FDP einig, dass der Hambacher Wald kein Thema für den Regionalrat sei und nahmen daher eine Resolution, die ein Moratorium für die Räumung und Rodung forderten, von der Tagesordnung. (mehr dazu in unserem Newsletter der in Kürze erscheint)

Inzwischen wurden all diejenigen, die stur an einer kurzsichtigen Klimapolitik festhalten, eines besseren belehrt und wir alle können uns nun nicht nur über den ersehnten Rodungsstopp freuen sondern ihn vornehmlich dafür nutzen, mit vereinten Kräften auf einen endgültigen Schutz des Hambacher Waldes hinzuarbeiten. Unser größtes Ziel muss es aber unvermindert sein, mit aller Vehemenz auf einen schnellen Braunkohleausstieg zu drängen, denn nur so kann NRW seinen immensen CO2-Ausstoß deutlich verringern und damit einen wichtigen Beitrag zur Verhinderung der Klimakatastrophe leisten.